Deutsch als Fremdsprache: Engagierte Seniorin unterstützt Leseförderung

Lana und Florinda, beides Fünftklässlerinnen aus Kroatien und dem Kosovo, sind seit vier Monaten regelmäßige Besucherinnen der Leseförderung an der Realschule Plus Lingenfeld. Jeden Mittwoch in der dritten und vierten Stunde werden sie dafür von Gertrud Gutting erwartet. Die 81-jährige Lingenfelderin engagiert sich seit rund einem halben Jahr als Lesepatin an der Schule. Beide Seiten freuen sich auf die gemeinsamen Stunden. Insgesamt haben die drei Damen bisher etwa zehn Bücher gemeinsam gelesen, die sich die Schülerinnen in der Lingenfelder Gemeindebibliothek aussuchen. „Sie verstehen den Inhalt gut und stellen Fragen zu den unbekannten Wörtern“, erläutert Gertrud Gutting. „So lautete eine der Fragen beispielsweise ,was ist ein Käfig‘, dann habe ich ihnen erklärt: ,Das ist ein kleines Haus für Vögel'“. Die beiden Mädchen sprechen und lernen Hochdeutsch. Für die Zukunft sollen Bücher gewählt werden mit einem stetig anspruchsvolleren Textniveau. Lana und Florinda können zu Hause ihr Textverständnis durch das Leseförderprojekt „Antonlin“ über das Internet überprüfen und dabei Punkte sammeln. Der Erfolg macht den Mädchen Freude und motiviert sie. Und auch Frau Gutting macht das gemeinsame Üben jeden Mittwochvormittag viel Spaß: „Die Mädchen sind sehr wissbegierig, sie verstehen die Sprache immer besser, die Zahl der Wörter, die ich ihnen erkläre, wird immer geringer.“

Categories: Sonstige